PLL – Primäre Linsenluxation

60,00 

Enthält 20% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Die primäre Linsenluxation (PLL) ist eine genetische vererbte Erkrankung des Auges.

Primäre Linsenluxation (PLL)

Rassen: Australian Cattle Dog, Chinese Crested Dog, Deutscher Jagdterrier, Deutscher Spitz, Jack Russel Terrier, Lakeland Terrier, Lancashire Heeler, Miniatur Bull Terrier, Parson Russel Terrier, Patterdale Terrier, Rat Terrier, Sealyham Terrier, Tenterfield Terrier, Tibet Terrier, Toy Fox Terrier, Volpino Italiano, Welsh Terrier, Rauhaar Fox Terrier, Yorkshire Terrier

Die primäre Linsenluxation (PLL) ist eine genetische vererbte Erkrankung des Auges, die bereits vor mehr als 80 Jahren bei Hunden beschrieben wurde (Gray 1932). Dabei kommt es zu einer spontanen Verschiebung der Linse im Auge, weg von ihrer eigentlichen Position. Hervorgerufen wird diese Verschiebung durch das Reißen der sogenannten Zonulafasern, die kreisförmig um die Linse angeordnet sind und diese stabilisieren. Durch die Verschiebung kann die Augenkammer beschädigt werden und es durch Schädigungen der Pupille zur Bildung von einem akuten grünen Star kommen (Davidson & Nelms 2007).

Durch die genetische Veränderung im Gen ADAMTS17 dürfte es zu einer fehlerhaften Ausbildung oder Formerhaltung dieser Zonulafasern kommen, wodurch diese nicht mehr in der Lage sind, die Linse an ihrer Position zu behalten.

Primäre Linsenluxationen sind mit vermehrter Häufigkeit bei verschiedenen Terrier Rassen, sowie in einigen anderen Rasse mit möglicher Terrier-Abstammung, zu finden (Curtis & Barnett 1980,Curtis et al. 1983). Die Lieferung erfolgt als Standardbrief. Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Lesen Sie mehr über diesen Test

Zusätzliche Information

zertifikat

,