CSNB – Kongenitale Stationäre Nachtblindheit

65,00 

Enthält 20% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Bei der Kongenitale Stationäre Nachtblindheit (CSNB) handelt es sich um einen angeborenen (kongenitalen) und vererbten Schwund (Degeneration) der Netzhaut.

Artikelnummer: 60106 Kategorien: ,

Kongenitale Stationäre Nachtblindheit (CSNB)

Rasse: Briard

Bei der Kongenitale Stationäre Nachtblindheit – CSNB handelt es sich um einen angeborenen (kongenitalen) und vererbten Schwund (Degeneration) der Netzhaut (Narfstrom et al. 1989). Die Netzhaut befindet sich im Inneren des Auges und besteht aus mehreren Schichten, unter anderem auch aus der Photorezeptorschicht. In dieser sind die sogenannten Stäbchen und Zapfen, also die Sehsinneszellen zu finden. Dank dieser wird das Sehen bei Helligkeit oder bei Nacht ermöglicht, genauso wie die Wahrnehmung von Farben und kleiner Objekte. Damit der Prozess des Sehens reibungslos funktioniert, läuft ein mehrstufiger Prozess, der sogenannte Sehzyklus ab. Hierbei wird Licht in ein für das Gehirn verwertbares Signal umgewandelt. Damit dieser Zyklus immer wieder ablaufen kann, ist die Aktivität des RPE65 Proteins notwendig. Ist diese Aktivität nun durch einen genetischen Defekt gestört, kommt es zu einer fortschreitenden Beeinträchtigung des Sehens. Die Lieferung erfolgt als Standardbrief. Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Lesen Sie mehr über diesen Test